Stellen Sie sich vor, Sie müssten für jeden Flug, den Sie antreten, in ein Reisebüro gehen. Das dort erworbene Flugticket wird Ihnen per Post zugesendet, und Sie müssen eine Bestätigung über den Erhalt unterschrieben zurücksenden. Erst dann können Sie den Flug antreten. Klingt absurd? Was die Fluglinien schon vor Jahren verstanden und auch umgesetzt haben, ist für einige Unternehmen der Versicherungsbranche ebenfalls eine große Herausforderung: Die digitale Transformation.

Laut World Insurance Report 2014 von Capgemini erwarten Versicherer, dass innerhalb der nächsten fünf Jahre fast ein Drittel ihres Geschäftes digital zu Stande kommt. Dabei ist die digitale Transformation kein Selbstzweck. Firmen, die eine starke digitale Präsenz verbunden mit Kundenorientierung aufweisen, sind um 26% profitabler als andere Firmen (Quelle: The Digital Advantage, Capgemini Consulting & The MIT Business Center for Digital Business, 2012).

Für den Kunden selbst ist das Interagieren in einer digitalen Welt längst Normalität. Laut einer Studie von Bain & Company erwarten Versicherte auch von ihrem Versicherungsanbieter ein umfassendes digitales Angebot. Im Vergleich aller Touchpoints wird das Internet über alle Phasen des Customer Lifecycles als präferiertes Medium der Zukunft gesehen. Selbst beim Vertragsabschluss liegt das Internet mit 32 % der Befragten noch vor dem persönlichen Kontakt vor Ort mit 24%. Die Zeit des Umdenkens ist gekommen.

Doch wie lassen sich Kundenerwartungen mit dem bisherigen, auf den persönlichen Kontakt fokussierten Vertriebsmodell übereinbringen? Das eine geht nicht ohne das andere. Persönliche Beratung ist auch weiterhin notwendig, um für Kunden bei komplexen und langfristigen Entscheidungen die nötige Transparenz zu schaffen. 

Jedoch gibt es in der Geschäftsbeziehung zwischen Versichertem und Versicherungsanbieter eine Reihe an Interaktionspunkten, wo digitale Lösungen unterstützen können. Versicherte wünschen sich digitale Services, die ihr Leben vereinfachen. Digitale Vertragsverwaltung beispielsweise hilft, eine Übersicht über die Versicherungsangelegenheiten zu bekommen. Vollständige Transparenz jedoch erhält der Versicherte erst, wenn er seine Verträge auch anbieterübergreifend verwalten könnte.

Wir haben Ihnen einige Trends in unserem Trendpaper Digital Insurance zusammengestellt. Es soll Ihnen Inspiration geben, welche Auswirkungen die digitale Transformation hat. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Trendpaper Digital Insurance

Ansprechpartner

Robert Mangelmann

Fon: 0611.2 38 50 10

Email:
...bei XING