Diana findet es wichtig, den Konflikt zwischen Inhalt und Gestaltung aufzubrechen – und zwar durch hervorragende Usability. Sie ist überzeugt: Selbst, wenn Design und Inhalt spannend inszeniert, die Benutzerführung aber undurchsichtig ist, ist das Erlebnis letztlich negativ. Im Gegenzug hilft ein übergreifender User Experience-Ansatz, Inhalt, Struktur und Design von Anfang an richtig anzugehen.

Besonderes Interesse hat Diana an Behavioral Design-Ansätzen, aber ihr Designer-Herz schlägt ebenfalls für „einfach richtig gute Gestaltung“, manchmal auch mit spielerischen Elementen. Dabei ist sie vor allem in der digitalen Welt zu Hause. Zu ihren Aufgaben zählen heute vor allem die Konzeption und Gestaltung von Websites, Web-Applikationen und Prototypen mit Schwerpunkt User Experience. Und nach Feierabend sind es vor allem drei Dinge, die sie gerne tut: backen, lesen, Fahrrad fahren – nicht notwendiger Weise zeitgleich.