Digitaler Austausch mit Mehrwert

Nach einer ursprünglich nur testweise erfolgten Einrichtung eines Yammer-Accounts für eine Führungskräfteveranstaltung im Frühjahr 2011 zeigte sich bei der Allianz Deutschland AG, dass schnell weitere an einem direkten, onlineunterstützten Austausch interessierte Mitarbeiter die Plattform nutzen wollten und sich anmeldeten.

Obwohl das Instrument Anklang fand, wurde schnell eine weithin unterstützte Entscheidung getroffen, vom Cloud-basierten Service Yammer Abstand zu nehmen, da zu viele sensible Daten und Informationen außerhalb der eigenen IT-Infrastruktur kommuniziert wurden. Im Februar 2012 wurden die positiven Erfahrungen aus der Yammer-Anwendung, die vor allem zeigten, dass die Nutzer den neuen Kommunikationsort gerade für den betrieblichen und arbeitsbezogenen Austausch einsetzten, in eine neue Plattform überführt. Nach einer Pilotierungsphase ist das Allianz Social Network (ASN) seit Mitte 2012 im täglichen Einsatz; als Basis dient die Social-Enterprise-Plattform Jive, die für die Allianz AG angepasst wurde. Mit dem ASN ist es Mitarbeitern möglich, sich zu Best Practices auszutauschen, Status-Updates in einem Microblog abzugeben, Projekte in selbst gegründeten Gruppen zu koordinieren, eine Expertensuche vorzunehmen und die technische unterstützte Kollaboration im Unternehmen durch das gemeinsame Bearbeiten hochgeladener Dokumente Wirklichkeit werden zu lassen.

„Mit dem Allianz Social Network wird das Wissen unserer Mitarbeiter transparent und fruchtbar und damit das ganze Unternehmen produktiver.”, sagt Dr. Alexander Vollert, Vorstand für Betriebsorganisation und IT der Allianz Deutschland

Screenshot Website Allianz
Ansprechpartner

Robert Mangelmann

Fon: 0611.2 38 50 10

Email:
...bei XING